Montag, 29. September 2014

Darf ich vorstellen: KitchenAid Artisan, Willkommen bei mir zu Hause


Ja ..... es ist beinahe nicht zu fassen, und jedesmal wenn ich in meine Küche gehe, stehe ich da und schaue mir meine neue Liebe an.
Sie ist rot, sie glänzt ganz wunderbar und sie gehört mir!

Eine Kitchen Aid zu besitzen ist schon lange Zeit einer meiner heimlichsten Wünsche gewesen.
Das Design, die Farben, die Möglichkeiten die eine solche Multifunktionale Küchenmaschine mit sich bringt.
All das hat mein Herz jedesmal Höher - und einen Salto schlagen lassen, wenn ich ein solches Gerät irgendwo sah.


Wie es dazu kam, das diese wunderschöne Kitchen Aid bei mir einzog ...

Ich liebe es für Euch Rezepte auszudenken, zu entwickeln, hübsche Bilder zu knipsen und dann alles Leser Freundlich in Blog Posts zu verpacken.
Als ich vor beinahe 2 Jahren mit meinem Blog online ging, hatte ich nicht einmal ansatzweise eine Vorahnung was alles passieren würde, oder wo mich das Food Bloggen hintragen würde.
Das beste Beispiel dafür das ich ganz unbedarft an das Blogger heran ging, seht ihr an meinem doch recht eigenartigen Blogspot Namen.
Ich habe mich damals ganz arg vertippt, und hatte von Technik und allem was Domains & Co angeht keinen Schimmer.
Die Adresse ist nun bis heute, leider ein kleines Dorn in meinem Auge, aber sie gehört zu mir und da ich ganz offen zu meinen technischen Defiziten stehe, belasse ich sie nu auch so.

Heute nun habe ich einen stätig wachsenden Leser Kreis, schreibe für einen Zeitschriften Blog, bekommen wundervolle Bücher zum Rezensieren und ab und an einen Produkt Test.
All das ist für mich viel mehr als ich je erwartet hätte.
Nun aber bin ich an einem persönlichen Höhe Punkt angekommen.

Ich darf mich, Dank des Bloggens, über eine Kitchen Aid Artisan Küchenmaschine in Empire Red freuen, die mir unfassbarer weise kostenlos zur Verfügung gestellt wurde ( ich schüttel immer noch jedesmal ungläubig darüber meinen Kopf )!


Als der Kurier mir das Paket in den dritten Stock trug, und ich fassungslos eine Weile vor dem Karton stand, konnte ich es einfach nicht glauben.
Diese Kitchen Aid ( ich kann diesen Namen gar nicht oft genug sagen oder schreiben ) ist und bleibt bei mir?!
Nachdem ich gaaanz vorsichtig den Inhalt ans Tageslicht holte ( und ich sage Euch, so eine Kitchen Aid ist verdammt schwer ), um sie erst einmal auf den Küchentisch zu stellten dachte ich mir, das ich sie niemals benutzen könnte.
Sie ist einfach viel zu schön und neu.
Und, Gott bewahre, sie könnte kaputt gehen!



Aber um sie nur als Deko Objekt stehen zu haben, ist ganz und gar nicht in Ihrem Sinne.
Ihr Bestimmung ist es, mich in der Küche zu unterstützen.
Und dafür hat sie einiges zu bieten.

- 4,8 Liter Edelstahlschüssel
- Planetenrührwerk
- kippbarer Motorkopf
- 10 Geschwindigkeit Stufen
- Spritzschutz und Einfülltrichter
- Knethaken
- Flachrührer
- 300 Watt
- ca. 12 kg

Das ist die Grundausstattung mit der sie zu mir kam.

Aber so eine Kitchen Aid kann noch so viel mehr.
Unzähliges Zubehör kann nachgerüstet werden.
Vom Gemüseschneider, über einen Pasta Aufsatz bis hin zur Eismaschine ist alles dabei.

Nachdem ich mir meine neue Kitchen Aid nun einige Zeit täglich, freudig angesehen habe ( und ja, ab und an war auch ein kleines Streicheln über den Rücken dabei ), habe ich jetzt das erste mal mir Ihr gearbeitet.

Für meine Erdbeer-Milchschake Cupcakes für das 50ger Jahre Blog Event, war sie genau die richtige Hilfe.
Auch, wenn ich zugeben muss, das es eine Umstellung ist, nicht die gesamte Zubereitung, bzw Mix-Zeit ein Handrührgerät in den Hand zu halten.

Meine rote neune Liebe hat gehalten was sie verspricht.
Den Teig hat sie natürlich mit links gerührt.
Und dabei ist sie überhaupt nicht lauter wie mein Handrührgerät.



Nachdem ich jetzt wusste wieviel Spaß es macht mit ihr zu arbeiten, wollte ich mehr und stellte auch gleich das Buttercreme Frosting für die Cupcakes her.
Da dieses sehr gut gerührt werden muss, und mir oft dabei die Arme weh taten, ist eine Kitchen Aid absolut großartig dafür geeignet.
Denn hier werden einfach nach und nach die Zutaten hinzu gegeben, während sie rührt und die Arme können sich während dessen mit anderen dingen beschäftigen.
das Ergebnis war so cremig und fluffig, wie ich es bisher mit meinem Handmixer noch nicht geschafft hatte.


Und mal ehrlich.
Optisch ist sie einfach ein Traum.
Selbst auf Bildern macht sie eine so tolle Figur, das das schönste Backwerk daneben gleich nochmal so gut ausschaut.

Ich für meinen Teil finde, das die Cupcakes mit der Kitchen Aid zusammen, nicht besser aussehen könnten.




Auch wenn eine Kitchen Aid, natürlich erst einmal einen stolzen Anschaffungs Preis hat, kann ich jedem der darüber nachdenkt einer Kitchen Aid ein zu Hause zu geben, positiv zureden.
Ich möchte meine auf gar keinen Fall mehr missen.

Eure sehr glückliche Stephie


* Die Kitchen Aid Artisan, wurde mir geschenkt.
Meine persönliche Meinung und mein Bericht hierzu wurden dadurch nicht beeinflusst.