Mittwoch, 26. November 2014

Cranberry & Mandarinen Kuchen mit Thymian Buttercreme und kandierten Mandarinenscheiben


Früher als Kind habe ich an den Sonntagen wenn es bei uns zu Hause obligatorischen Napfkuchen mit Rosinen gab, die meisten der kleinen getrockneten Früchte genascht, bevor sie es in den Teig geschafft haben.
Heute mag ich Rosinen gar nicht mehr so gerne, diese wurden vor einigen Jahren von kleinen saftig, rot getrockneten Cranberries abgelöst.
Sie sind im Gegensatz zu Rosinen leicht herb-süß und machen Gebäck zu etwas besonderem.

In den USA werden sie gerade zu Thanksgiving traditinell als Saucen, Desserts oder Kuchen usw. verarbeitet und dürfen bei einem traditionellen Essen nicht fehlen.
Die kleinen Beeren werden mit einer sehr speziellen Methode geerntet.
Alles wissenswerte rund um die zur Familie der Heidekrautgewächse gehördende Cranberry, erfahrt ihr hier auf Cranberries USA

                                            Cranberry Marketing Committee

Dieses Jahr fällt Thanksgiving auf den 27.11. und da ich schon lange um die Schale frischer Cranberries in unserm Supermarkt geschlichen bin, habe ich, auch wenn wir diesen Brauch hierzu Lande nicht haben, einen leckeren Kuchen gebacken, den so hoffe ich, Amerikaner an diesem Tag möge würden.




Zutatenliste

Boden:
300 g Mehl
2 TL Backpulver
150 g Zucker
100 ml frisch gepresster Mandarinen Saft
Abrieb von 2 BIO Mandarinen
3 Eier
50 g weiche Butter

Cranberries:
150 g frische Cranberry
110 ml Mandarinen Saft
1 EL Gewürzmischung göttliche Verführung
( alternativ einige rosa Beere, Thymian, Ingwer und 1/2 Stück Zartbitterschokolade )
5 EL Gelierzucker 3:1

Mandarinen:
4-5 BIO Mandarinen, klein
etwas 120 ml Wasser
110 g Zucker
1 Zimtstange, 1 Anisstern, 2 Nelken, 1 Piment, 1 Kardamonkapsel

Thymian-Buttercreme:
100 g Butter, Zimmertemperatur
200 g Puderzucker
300 g Doppelrahmfrischkäse, Zimmer warm
1 TL getrockneter, leicht zerstoßener Thymian


Zubereitung

Backofen auf 175 Grad vorheizen

1. Mehl und Backpulver mischen und sieben.
Eier und Zucker weiß schaumig rühren. Die weiche Butter und den Mandarinenschalen Abrieb dazu geben. Dann den Mandarinen Saft unterrühren zum Schluss das Mehl unterheben.
Die Kastenform ausbuttern und den Teig einfüllen.
ca. 45-50 Minuten backen ( Stäbchenprobe )

Aus dem Ofen nehmen, 20 Minuten in der Form abkühlen lassen, aus der Form stürzen und komplett auskühlen lassen.

2. In der Zwischenzeit die Mandarinen heiß abwaschen und in ca. 0,3 mm dicke Scheiben schneiden.
In einer beschichteten Pfanne das Wasser mit den Gewürzen und dem Zucker zum köcheln bringen und die Mandarinen Scheiben hinein legen, die Hitze drosseln.
Gut 5 Minuten köcheln lassen, die Scheiben umdrehen und weitere 5 Minuten ziehen lassen.
Tipp:
Die Mandarienen einen Tag vorher zubereiten und über Nacht im Gewürz-Zuckersirp ziehen lassen.

3. Die Cranberries waschen. Die Gewürze in ein Teesieb oder Gewürzsieb geben und verschließen. Alles zusammen mit dem Saft 3 Minuten köchelnd ziehen lassen bis die Beeren anfangen zu knallen.
Den Gelierzucker unterrühren und weiter 3 Minuten leicht köcheln lassen.
Von der Herdplatte nehmen und mit den Gewürzen zusammen abkühlen lassen.

4. Die weiche Butter aufschlagen. den Puderzucker dazugeben und so lange mixen, bis die Butter wieder weich und geschmeidig ist.
Den Thymian dazugeben und untermengen.
Zum Schluss den Frischkäse dazugeben und alles zu einer cremigen Masse verrühren.
Die Buttercreme für ca. 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.

5. Den Kuchen zwei mal längs seitig durchschneiden so das 3 Böden enstehen.
Den unteren Boden ( der in der Form oben war ) nach unten auf einen Servierteller o.ä. legen.
Dick mit Buttercreme bestreichen und den mittleren Boden auflegen.
Diesen mit etwas Sirup von den Mandarinen beträufeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Herausnehmen und Cranberries darauf verteilen, den oberen Boden drauf setzen.





Auf USA Kulinarisch, eine Seite, die ich jedem USA Fan an Herz legen kann, gibt es nicht nur viel tolle typische Rezepte, sonder auch viele Tipps und Informationen rund um die Amerikanische Küche.
Und weil die kleinen roten Beeren dort natürlich nicht fehlen dürfen, findet gerade eine tolle Aktion rund um diese statt.


blogparade_cranberries_quer


Eure Stephie